Hauptseite > News > OFF. BORSARI S.R.L entschied sich für die Software von Metalix

Oktober 22, 2018

OFF. BORSARI S.R.L entschied sich für die Software von Metalix

OFF. BORSARI S.R.L., das Niederlassungen zwischen  Modena und Bologna (Italien) hat,  ist seit 1977 auf die Bearbeitung von Rohr-, Röhrenform- und Blechlasern mit Trumpf- und Amada-Lasermaschinen spezialisiert.

Kürzlich wechselte die Firma ihre CAD/CAM-Software zu cncKad, CAD Link (auf Autodesk und Inventor) und zu AutoNest Pro von Metalix. Enrico Borghi (Manager der Abteilung Laserschneiden) sagt:

Ich besitze zwanzigjährige Erfahrung als Ausführer von Laserschneid- und Stanzarbeiten. Es bestand der Bedarf die zuvor verwendeten CAMs durch solche zu ersetzen, die uns die Verwaltung von Maschinen verschiedener Hersteller und die Integration in unser ERP  (wie es von Industrie 4.0 verlangt wird) ermöglicht. Ich wurde deshalb von Herrn Franco Borsari, dem Eigentümer des Unternehmens, beauftragt, die beste Lösung für unsere Bedürfnisse zu finden.

Nach sorgfältiger Recherche bei den großen Herstellern von CAD / CAM-Systemen auf dem italienischen Markt fiel unsere Wahl auf Metalix, weil es alle von uns gestellten Anforderungen erfüllte. Ebenso zeigte Metalix große Bereitschaft, die kundenspezifischen Funktionen zu entwickeln, die wir benötigten.

Die anderen CAMs, die ich gesehen habe, konzentrierten sich auf eine attraktivere grafische Benutzeroberfläche als die Software * von Metalix. Nachdem ich jedoch die Menüs an die für mich nützlichen Funktionen angepasst habe, beurteile ich die Benutzeroberfläche der Metalix-Programme als sehr effektiv und intuitiv.

AutoNest von Metalix  ist sehr flexibel beim Einfügen von Teilen, und es bietet auch in  der Verarbeitungsphase die Möglichkeit, die Dicke und das Schneidgasmaterial jederzeit zu ändern. Zusätzlich hat es den großen Vorteil, dass unter nur einem „Symbol“ mehrere gespeicherte Schneidtechnologien zu finden sind. Für die Generierung der Verschachtelung genügt ein einfacher Klick, und jedes Teil wird entsprechend den speziellen Einstellungen in der Auftragseingabe auf den Tafeln platziert.

Ich bin voll zufrieden, denn nach einer anfänglichen Programmkonfiguration und sehr schnell und professionell durchgeführten Änderungen können wir unsere Maschinen jetzt besser verwalten. Wir haben auch die Möglichkeit, die gleiche Art der Verschachtelung sowohl auf den Trumpf-Laser als auch auf den Amada-Laser zu übertragen,   indem wir einfach die Maschine auswählen, auf der wir es ausführen möchten.

Das Management, das die meiste Zeit in Anspruch nahm, war der Amada TK-L Teileentlader. Da es sich um ein neues Gerät handelt, das erst vor kurzem auf dem Markt kam, waren nicht viele Informationen verfügbar. Aber nach sorgfältigen Studien und zahlreichen Tests zur Lösung der aufgetretenen Probleme ist die Verwaltung der Teileentladung jetzt sehr einfach geworden.

*cncKadCAD Link auf Autodesk und Inventor und AutoNest Pro

OFF_BORSARI

TK-TeileentladerOFF. BORSARI