Hauptseite > Produkte > MBend > Positionierung der Finger

Positionierung der Finger

MBend bietet Optionen für automatische und volle manuelle Kontrolle der Fingerpositionierung.

Es ist die einzige CAD/CAM-Software, die CAD und CAM in einem Fenster darstellen kann. Leicht zu erlernen, leicht zu bearbeiten und starke Unterstützung! Gibt es irgendeine bessere?

Busung Co. Ltd., Südkorea

Nachdem Sie eine Biegefolge entweder manuell oder mit automatischer Sequenzierung festgelegt haben, berechnet MBend automatisch die Fingerpositionierung.
MBend berechnet auch jedes Zurückziehen, das erforderlich ist, um Kollisionen zwischen den Fingern und nach oben oder unten schwingenden Flanschen zu vermeiden.

Um die Benutzerbeurteilung zu berücksichtigen, bietet MBend auch Optionen für die automatische und manuelle Steuerung des Hinteranschlags:

  • Einrasten an einem bestimmten Stopp, z. B. von einem vorderen Stopp zu einer Greifpratze
  • Suche nach alternativen Stopp-Positionen
  • Numerische und grafische Kontrolle aller Achsen
Automatische Stopp-Positionierung

MBend ermöglicht es Ihnen, die Anschlagfinger an jedem Stopp des Teils einzurasten, sofern keine Kollisionen auftreten. Wenn zum Beispiel gefragt wird, ob an einer Stützposition eingerastet werden soll, überprüft MBend, ob der Flansch lang genug ist und nicht mit der Matrize kollidiert.

MBend sucht immer nach der optimalen Position, um das Teil zu justieren, wobei alle verfügbaren Stopp-Positionen verwendet werden.

MBend versucht, je nach Finger und Teilegeometrie  mit Flach- und Greifpratzenanschlägen zu justieren.

Greifpratzeneinrasten

Eine von  MBends Fingereinrastfunktionen ist das automatische Einrasten an Stopps. Es sucht nach der optimalen Position entsprechend des Stopptyps des Fingers, den Sie wählen, entweder Flach- oder Greifpratze.

  • Für einen Greifpratzenstopp klammert MBend das Teil zwischen die Finger.
  • Für einen Finger mit mehr als einer Greifpratzendarstellung können Sie unterschiedliches Klemmen benutzen.